Schutzraumprojekt bei Siemens

Einblicke ins prämierte Siemens GMM Safe Space Project

Was ist, wenn die Kundenanforderungen immer vielfältiger werden und die bisherige Arbeitsweise nicht mehr ausreicht, um auch weiterhin der bevorzugte Partner der Kunden zu bleiben? Diese Frage der Service-Einheit Siemens Global Mobility Management (GMM) war Ausgangspunkt eines durch Organeers begleiteten Schutzraumprojekts.

Im GMM Safe Space Project wurden im laufenden Betrieb unter besonderen Bedingungen neue Arbeitsweisen entwickelt und verprobt – und das mit großem Erfolg. Es entstanden schnell neue Lösungen für den Kunden, verbesserte Abläufe und Erkenntnisse für das weitere Organisationsdesign.

Auch intern überzeugte das Projekt und wurde mit dem Siemens Global Business Service Award in der Kategorie “Best Customer Focused Project” ausgezeichnet. Das Projekt setzte sich gegen rund 50 Wettbewerber durch. Hinzu kam noch ein 2. Platz beim Siemens Global P&O Award in der Kategorie “Adaptive Organization & Talent Ecosystem”.

Im intrinsify Podcast berichtet Tobias Nehls, Head of Global Mobility Management bei Siemens, über die Hochs und Tiefs im Schutzraumprojekt und wie die neuen Strukturen mehr Kundenfokus ermöglichen.

intrinsify Podcast mit

Tobias Nehls

Tobias Nehls

Head of Global Mobility Management
Siemens

Weitere Impulse

Lesestoff

Systemische Lernblockaden

Kann ein Kollektiv intelligenter Menschen letztlich dumm sein? Ja, es kann. Denn soziale Systeme – Organisationen – sind mehr als die Summe ihrer Teile. Sie entwickeln ein Eigenleben und können verkalken.

Lesetipp

Wir führen anders!

Unser Mitgründer Mark Poppenborg hat 2021 mit „Wir führen anders“ einen vielbeachteten Bestseller veröffentlicht. Das Buch enthält 24½ befreiende Impulse für Unternehmer und Manager.

Podcast

Wie Vertrauenskultur gelingt

Die Forderung, eine echte Vertrauenskultur im Unternehmen zu schaffen, ist alt und häufig wiederholt – bleibt aber fast immer unerfüllt. Im intrinsify Podcast wird eine der wenigen Ausnahmen vorgestellt – die Beutlhauser-Gruppe.

Lesestoff

Columbus geht in Rente

Gründer prägen Unternehmen. Soweit so trivial. Denn erst ihre Idee, ihr Mut und ihre Überzeugung haben dazu geführt, dass die Organisation überhaupt existiert. Was aber, wenn Columbus eines Tages in Rente gehen will?

Neueste Beiträge

Kontakt - Kim Kachelmann

Kontakt - Jana Hasenberg

Kontakt - elisabeth Neuhaus

Kontakt - Mike Raven

Kontakt - Saber Romdhani

Kontakt - Anja Hauenschild

Kontakt - PROF. DR. LARS VOLLMER

Kontakt - Mark Poppenborg

Kontakt - Lukas Raven

Kontakt - Anne Gründling

Kontakt - Philipp Simanek

Kontakt - Daniel Ewers